Hira's Tagebuch - erenschl

Bild in der Indexhead
Direkt zum Seiteninhalt

Hira's Tagebuch
Mein Name ist: Hira von der Marienschlucht, bin eine reinrassige Schäferhündin. Da ich schon als Welpe gestrahlt habe nannten sie mich Hira es bedeutet Diamant und kommt aus dem Hinduismus.
März 2022Es ist ende März und habe mich richtig an die neue Umgebung gewöhnt. So geben 06:00 Uhr oder später geht es nach draussen an die frische Luft, ab 09:00 Uhr kann ich den ganzen Vormittag in der
Wiese sein und mit dem Ballspiele wenn der nur nicht immer davon rollen würde. Bin auch schon ein
guter Wächter geworden und gebe sofort an auch wenn es nach Mitternacht ist.
Februar 2022
Jetzt sind wir von Mümliswil weggezogen, und haben ein Einfamilienhaus im Jura wo ich eine
grosse Wiese habe zum Spielen das macht mir richtig Spass. Muss nicht mehr auf das Auto aufpassen von meinen Herrchen denn das steht in der Garage. Bekomme jeden zweiten Tag Muschel-Extrakt das ist gut für meine mini Arthrose, wau das schmeckt lecker.
Januar 2022
Schon ist wieder ein Jahr vergangen, somit muss man ja auch die Impfungen machen, so unternahmen wir den Weg zu Anna meiner Tierärtztin. Alles wurde kontrolliert und als gut befunden aber leider habe ich vorne links eine mini Arthrose so muss ich auch auf mein Gewicht achten den ich bringe 31.5 kg auf die Waage.
Januar /
Februar
2021
Jetzt bin ich schon ein Jahr bei Judith und Ewald und viel dazu gelernt. Habe entdeckt das ich aus dem Fenster schauen kann und sehe was da alles auf der Strasse läuft. Sehe ich einen anderen Hund muss ich ihn begrüssen mit bellen.
September/
           Dezember
Ich spiele jetzt viel mit dem Ball, wenn er nur nicht immer davon rollen würde. Bin auch schon ein guter Bewacher geworden und gebe an wenn ich ein verdächtiges Geräusch höre, das ist ja auch mein Job.
August
Jetzt fühle ich mich richtig zuhause, und muss schon angeben (Bellen)  Habe auch schon ein wenig zugenommen das steht mir gut und nicht mehr so schlank.
Juli
Das mit dem Fressen habe ich verstanden das es auch besseres Futter gibt und das noch getreidefrei sowie weniger Proteine bekomme ich am Morgen 175 gr. Ente und am Abend 175 gr. Lachs und Forelle beide Futter sind mit Omega 3 und 6 angereichert das schmeckt super so das ich kaum warten kann.
Juni
Ewald mein Herrchen versucht mir jetzt das lockere Fussgehen beizubringen das ich nicht kenne, aber ich haben schon ein wenig Fortschritt gemacht natürlich immer schön links.
Mai
Am 7. Mai musste ich zur Kontrolle, es wurden noch die Fäden entfernt und das Body bin ich jetzt auch los, mir geht es gut. Im moment habe ich nichts Neues zu erzählen,
April
Am 01. April habe ich einen Büffelhautknochen erhalten den ich zu 3/4 gefressen habe, es war recht anstrengend gewesen sowas kannte ich nicht.
Am 28. April wurde ich bei Anna kastriert, sie hat das gut gemacht, muss jetzt ein Body tragen am Freitag gehe ich zur Kontrolle. Ich bin zuversichtlich das alles gut kommt, darf aber keine Sprünge machen.
März
Momentan leide ich unter Trennungsstress, so hat meine Tierpsychologin geraten täglich
4 x 4 Tropfen Bachblüten zu nehmen, dann sollte es nach 2-4 Tagen eine Besserung geben. Es
ist schon so die Bachblütentropfen helfen mir, habe auch wieder richtig Appetit und den Topf fresse ich leer es sind immerhin etwa 180 gr. Mein Herrchen hat Freude daran das ich wieder essen mag.
Februar
Nach meiner Reise am 07.02.2020 von meinem Züchter zum neuen Besitzer bin ich noch müde und will ein wenig schlafen. Jetzt habe ich mich schon ans neue Zuhause gewöhnt, dass ich aber noch an der Leine gehen muss wird sich auch noch ändern. Aber auf meinen Name komme ich sofort, es braucht halt seine Zeit. Heute am 13.02.2020 habe ich meine Tierärztin Anna kennen gelernt, Sie hat mich mit der Kombiimpfung versehen und mich bei Amicus angemeldet, mein Herrchen darauf aufmerksam gemacht das ich die Wurmkur machen müsse.
© 2020 Copyright by Ewald Renschler
update 04.07.2022/11:31
2022.1.7
Zurück zum Seiteninhalt